Praxisleistungen

Die meisten Probleme erfahren wir in unseren Beziehungen  - zu anderen und zu uns selbst!

Die Ursache dieser Probleme liegt in unseren gelernten Beziehungserfahrungen!

Die Lösung besteht darin, die Beziehungsmuster zu erkennen, zu erfahren, was unsere Erfahrungen mit uns gemacht haben, um dann freier entscheiden zu können, wie wir JETZT Beziehung gestalten wollen.

Daher liegt ein großer Schwerpunkt meiner Arbeit darin, Dich zu unterstützen, Deine Beziehungserfahrungen und die Auswirkungen auf Dein heutiges Leben zu erforschen. 

Aufstellungsarbeit 

Kennst Du das: Immer wieder kommen wir an einen Punkt in unserem Leben, an dem wir uns Fragen zu unserem eigenen Verhalten, unserer Wahrnehmung oder zu unseren Beziehungen stellen, wie z.B. Warum habe ich immer wieder Probleme mit meinem Chef? Wieso werde ich immer wieder verlassen? Warum habe ich Angst in engen Räumen? Ich möchte wissen, warum ich Rückenschmerzen habe? 

Durch das Erkennen von Symptomen und Verhaltensweisen in Deinem aktuellen Leben kannst Du einen Anliegensatz formulieren, das Thema, mit dem Du Dich auseinandersetzen möchtest. So wird in dem von mir begleiteten Prozess sichtbar, was hinter dem Anliegen für Themen, Gefühle oder Erlebnisse stehen. Es entsteht ein Bild des momentan innerpsychischen Zustandes in Bezug zu Deinem Anliegen. Somit ist es möglich, sich dem Kern des Problems in unserem Inneren zu widmen und sich selbst zu begegnen, anstatt die Lösung im Außen suchen.

Diese Arbeit ist im Einzel- wie auch im Gruppensetting möglich.

EMDR - Traumatherapie

EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, was auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung bedeutet.
EMDR ist eine von Dr. Francine Shapiro entwickelte traumabearbeitende Psychotherapiemethode. 
EMDR wirkt auf die neuronalen Bahnen im Gehirn. Durch bilaterale Stimulation werden beide Hirnhälften in Bezug auf ein traumatisches Ereignis aktiviert und synchronisiert. Traumatische Erlebnisse sind im Gehirn in blockierten bzw. unvollständig integrierten Erinnerungsnetzwerken verankert.
Diese Arbeit schätze ich sehr zur Bearbeitung von traumatischen (Schock-)Erlebnissen und Ängsten und bewirkt, dass die körperliche und psychische Belastung verringert sein können.

Körperpsychotherapeutische Arbeit

Da überfordernde und traumatische Erlebnisse im Körper Stressreaktionen auslösen, halte ich eine ergänzende psychotherapeutische Körperarbeit für sehr wichtig. So lasse ich in meine Arbeit gezielt Wahrnehmungsübungen, Wahrnehmungs-spiegelung der Körperhaltung und Körperreaktionen einfließen. Ich möchte darauf hinweisen, dass Körperarbeit hier nicht bedeutet, dass ich Deinen Körper direkt anfasse, sondern darum, den Körper und seine Reaktionen in den Mittelpunkt zu stellen und mit Dir zusammen zu beobachten und wahrzunehmen. Der Körper ist unser Haus, in dem wir manchmal nur zu Gast sind, anstatt ihn wirklich zu bewohnen. 

Außderdem ergänze ich meine Arbeit noch mit Entspannungstechniken wie Achtsamkeits-übungen, angeleitete Meditationen und Autogenes Training. 

Dadurch ist es möglich den erlebten Stress im Körper erst einmal wahrzunehmen, zu vermindern, dem Körper mehr Ruhe und Entspannung zu gönnen und dadurch die Lebensqualität und evtl. sogar die Gesundheit zu erhöhen.

Ego-State-Therapie / Arbeit mit inneren Anteilen

Wir fühlen uns nie gleich. Ein Beispiel: In der Arbeit können wir uns kompetent und erwachsen fühlen, sitzen wir jedoch einem anderen Menschen im Streit gegenüber, können wir uns plötzlich ganz klein und hilflos fühlen. 
Dies liegt daran, dass verschiedene Anteile von uns in bestimmten Situationen ganz individuell reagieren. 
In der Ego-State-Therapie betrachten wir diese Ich-Zustände genauer und wollen damit herausfinden, warum sich der Anteil so fühlt, was er für Bedürfnisse hat, welche Körperempfindungen zu ihm gehören usw. Somit können wir uns selbst besser kennenlernen und akzeptieren lernen. 
So funktioniert Selbstannahme und dadurch kann Selbstliebe entstehen.

Erfahrungsberichte meiner KlientInnen

"Danke für die Aufstellung. Sie hat mir geholfen, Klarheit in meiner Entscheidung zu finden. Ich habe viel besser verstanden, welche emotionalen Anteile eine Rolle für mich spielen. Mit der Entscheidung, die ich danach getroffen habe, bin ich sehr zufrieden." Danke!
 

Julia, 40 Jahre

"Ich hatte unglaubliche Schmerzen im Rücken und lag ein halbes Jahr mit einem Bandscheibenvorfall im Bett. Durch die Aufstellungs-methode bei Dir habe ich verstanden, was hinter meinen Rückenschmerzen liegt und konnte mich so besser abgrenzen und muss jetzt bildlich gesprochen "nicht mehr so viel tragen". Dies hat auch gleich meine Rücken-schmerzen gelindert, ich fühle mich auf einem guten Weg. Vielen Dank!"

Thomas R., 37 Jahre

"Für mich ist das "Sichtbar-machen" / das Visualisieren von Gefühlen sehr beeindruckend und nachhaltig. Mit diesen Gefühlen dann "Auge in Auge" in Kontakt gehen zu können, Aussagen zu bekommen, Rückmeldungen zu bekommen, hilft mir sehr beim Erkennen und selber Spüren-können."

Antje, 45 Jahre

"Die sehr einfühlende und behutsame Begleitung durch Sarah Nemelka hat mir sehr geholfen und ich konnte meine aktuellen Probleme im Kontext meiner früheren Erlebnisse besser verstehen. Toll war, dass sich auch gleich etwas geändert hat und ich in der Arbeit besser mit meinen Kolleginnen zurecht komme."

Meike M., 42 Jahre

Sarah Nemelka, Praxis für Psychotherapie (HeilprG)

Diplom Psychologin 

Sarah Nemelka


Psychologische und therapeutische Hilfe 

Privatpraxis für Psychotherapie in München-Pasing

Für Selbstzahler und private Kassen

Mein Honorar

Meine Praxis ist eine Selbstzahlerpraxis. 

Das heißt: jegliche Leistungen müssen selbst übernommen werden. Kostenerstattung kann durch private Krankenkassen und im Rahmen einer Zusatzversicherung von Fall zu Fall geleistet werden. Erkundige Dich ggf. bitte bei Deiner Krankenversicherung. 

Genaue Infos über die Kosten findest Du hier: